Saatgut & Raritäten

Home  Saatgut  Stationen  Impressum  Fotos


Nachtschattengewächse

Solanaceae

Tomate Cream Sausage

Tomate, Paradeiser

Lycopersicon esculentum

Diese Sorte wurde mir von einem Bekannten aus dem Urlaub mitgebracht. Wie so oft bei Mitbringseln war die ursprüngliche Sortenbezeichnung nicht bekannt. Nach 5 Jahren Vermehrung und dem Vergleich mit Beschreibungen ähnlicher Sorten vermute ich, dass es die Sorte Cream Sausage von den Seed Savers aus Nordamerika ist. Der Züchter Tom Wagner hat auch die bekanntere Sorte Green Zebra gezüchtet.

Folgende Eigenschaften der Sorte sind besonders erwähnenswert: hoher Ertrag, gute Haltbarkeit der Früchte nach der Ernte, schöne Farbe von elfenbein bis gelb, universelle Eignung für Salat als auch Saucen, kompakter, schlanker Wuchs, Eignung für Kultur im Eimer.

Diese Sorte zählt zu den begrenzt oder determiniert wachsenden. Das heißt die Triebe hören nach einer bestimmten Anzahl Blattachseln bzw. Seitentrieben auf mit wachsen. Genauso wachsen die meisten Buschtomaten, z.B. auch die Eier- und Flaschen-tomaten für die Konservenindustrie. Was aber in Süditalien, Spanien oder in der Türkei ideal ist, stellt sich bei uns als Nachteil heraus. In südlichen Ländern gibt es in der Regel von Frühjahr bis Herbst kaum Niederschläge, gleichzeitig liegen die Temperaturen deutlich höher als bei uns, die Luftfeuchte jedoch niedriger. Aus diesem Grund können im trockenen, heißen Klima die Tomaten extensiv, ohne ausgeizen und aufbinden, angebaut werden. Bei uns empfehle ich aber dringlichst auch diese Sorten auszugeizen und aufzubinden. Die Sorte Cream Sausage bekommt auch so einen Hauptrieb mit ca. 1,60 m Länge und 7 bis 8 Fruchtstände. Die Pflanze bleibt lockerer im Aufbau und ist dadurch  schneller abgetrocknet nach Regen. Lässt man begrenzt wachsende Tomaten buschig wachsen besteht die große Gefahr, dass sie sehr schnell von der Kraut- und Braunfäule dahingerafft werden.

 

im Freiland 2009